Sichere und zertifizierte Schnelllauftore für die Lebensmittelindustrie

In Bereichen der Lebensmittelproduktion setzen die Industrieunternehmen mehr und mehr auf Produkte, die in diesem Prozess sichere Komponenten darstellen und einen gewissen Standard beinhalten. Das bedeutet, dass im und um den Produktionsprozess nur noch Produkte installiert werden, die diesen Standard erfüllen und ein sicheres Produkt darstellen.

Ein Zertifizierungsverfahren für Produkte im Lebensmittelbereich stellt das HACCP dar.

HACCP ist die Abkürzung für „Hazard Analysis and Critical Control Points“, was sich mit „Risikobasierende Gefahrenanalyse“ übersetzen lässt. Es handelt sich dabei um ein Kontrollsystem zur Qualitätssicherung in allen Produktionsabläufen, die mit Lebensmitteln zu tun haben – von der Herstellung über die Verteilung bis zur Aufbewahrung.

Den Produkten von ASSA ABLOY Entrance Systems, den Schnelllauftoren ASSA ABLOY HS9020GHY und ASSA ABVLOY RR300 in Edelstahl, wurde die HACCP Zertifizierung anerkannt. Seit April 2019 dürfen diese Schnelllauftore das HACCP Logo tragen.

HACCP International Pty Ltd zertifizierte die Tore dabei als lebensmittelecht und geeignet zur Verwendung in der Lebensmittelverarbeitenden Industrie, die nach einem auf HACCP basierenden Lebensmittelsicherheitsprogramm arbeiten.

Die Schnelllauftore stellen somit ein sicheres Produkt für die Lebensmittelindustrie dar und können zum Einsatz kommen, wo kein direkter Kontakt mit den Lebensmitteln besteht. D.h. sie dürfen in der SSZ-Zone (Splash or Spill Zone) eingesetzt werden. Hier tragen sie dazu bei, den Produktionsprozess zu beschleunigen oder bestimmte Bereiche voneinander trennen.

HACCP-Zertifikat für Schnelllauftore Typ ASSA ABLOY RR300 + HS9020GHY