Automatische Einhaltung der Hygienevorschriften durch Zutrittskontrolle und Personenzählung an der automatischen Schiebetür

/global/scaled/2831x1630x0x467x760x-1/AAES-assaabloyentranceDE-NEWS-Schiebetür mit Personenzählung-Safe-Ident People.jpg

Die Anforderungen an Geschäftsinhaber ändern sich ständig. Unabhängig davon zeigt gerade die aktuelle Situation, wie wichtig und zum Teil sehr aufwändig die Einhaltung der gesetzlichen Hygienevorschriften in den eigenen Räumen sein kann. ASSA ABLOY Entrance Systems bietet daher mit einer Kombination aus automatischer Schiebetür in Verbindung mit intelligenter Software zur Personenzählung eine optimale Lösung.

Improvisierte oder unsichere Methoden der Personenzählung sind fehleranfällig und können schnell dafür sorgen, dass sich am Ende doch zu viele Personen im Geschäft befinden und die geforderten Hygienevorschriften nicht durchgehend eingehalten werden. Sowohl die Zählung der Kunden durch Mitarbeiter als auch die Reduzierung der zur Verfügung gestellten Einkaufswagen sind keine hundertprozentige Garantie. Eine automatische Schiebetür mit integrierter Personenzählung und Zutrittskontrolle sorgt in Pandemiezeiten für Geschäftsinhaber für die nötige Rechtssicherheit und garantiert beispielsweise auf Veranstaltungen die Einhaltung einer Zugangsbeschränkung aufgrund von Brandschutzauflagen oder anderen Faktoren.

Erkennungs-Software von Profis für Profis für zuverlässige Personenzählung

Die grundsätzlichen Anforderungen an unser System sind eindeutig: Das Türsystem hat die Aufgabe, Personen zu erkennen und zu zählen sowie die Bewegungsrichtung jeder einzelnen Person eindeutig zuzuweisen. Dies ist entscheidend, um zu jedem Zeitpunkt genau sehen zu können, wie viele Personen sich aktuell im Gebäude befinden. In Kombination mit der Automatiktür wird dies sichergestellt und damit das Fundament für die zweite entscheidende Funktion der automatischen Schiebetür gelegt.

Bei Erreichung der maximal festgelegten Personenanzahl reagiert die Schiebetür ganz automatisch und schließt sich, um zu verhindern, dass weitere – und damit zu viele – Personen das Gebäude betreten. So muss beispielsweise der Betreiber oder Geschäftsinhaber nicht jedes Mal selbst aktiv werden, um die zulässige Personenanzahl zu überwachen. Dennoch wird er natürlich stets über die Zutrittsmeldungen einer oder mehrerer Türen in seinem Gebäude von der App, die mit dem automatischen Türsystem verbunden ist, informiert. Selbstverständlich bleiben dabei alle Daten anonym, können aber individuell für die betrieblichen Anforderungen genutzt werden.

Das System erkennt die Personenanzahl in verschiedensten Konstellationen:

Personen mit und ohne Einkaufswagen. Somit entfällt die Einkaufwagenpflicht!

Personen im Einkaufwagen (z.B. Kind im Kindersitz des Einkaufswagens)

Parallel zueinander laufende Personen
Personen, die sich nahe an anderen Personen befinden

 

Unbegrenzte Möglichkeiten dank Plug & Play

Durch das funktionelle Plug & Play-Paket bieten sich zahlreiche Vorteile::

  • Kontaktloser & hygienischer Eingang
  • Regulierung der Anzahl von Kunden, Mitarbeitern oder Besuchern
  • Analyse des Einkaufsverhaltens zu Spitzenzeiten
  • Vorausschauende Öffnung zusätzlicher Kassen anhand der aktuellen Kundenanzahl
  • Kundenorientierte Personalplanung
  • Entwicklung von Marketing- oder Verkaufskampagnen

Datenschutzkonforme Funktion bei der Personanzählung

Auch wenn es auf den ersten Blick so wirken mag, die Personenzählung am Eingang ist keine Überwachungskamera. Im Ein- und Ausgangsbereich wird mittig an der Decke eine zur Türsteuerung kompatible 3D-Kamera installiert. Diese erfasst mit einer internen, für das menschliche Auge nicht wahrnehmbaren, IR-Beleuchtung den Erfassungsbereich, um so die ein- und austretenden Personen zu zählen. Die Bildaufnahmen erfolgen in Frequenzen von ca. 10 Aufnahme/Sekunde. Die Software verarbeitet die von der Kamera zur Verfügung gestellten Tiefenbilder ausschließlich zur Zählung von Personen. Persönliche Merkmale und Gesichter sind auf den Tiefenbildern unkenntlich, daher ist eine Erkennung oder Identifikation von Personen ausgeschlossen.

Automatiktüren: Automatisch Grün

Automatische Türsysteme von ASSA ABLOY verringern durch schnelles Öffnen und Schließen den Luftaustausch von Kalt- und Warmluft im Gebäude, besonders durch richtungserkennende Bewegungsmelder. Somit werden die Automatiktüren nur geöffnet, wenn Personen auf die Tür zugehen; wenn sie sich von der Tür entfernen bleibt die Tür geschlossen. Durch diese Technik ist auch die innovative Personenzählung am Geschäftseingang oder beim Zugang von Veranstaltungen möglich.

Die Kamera zur Personenzählung kann die ungewollte Öffnung durch Querverkehr, zum Beispiel im Bereich von Gehsteigen oder in Einkaufszentren, erkennen und signalisiert der Tür nur bei direktem Zutritt auf den Eingang, sich zu öffnen. Dies erfolgt durch Erkennung der Körperkontur und einer Laufspur. Dadurch ist eine Energieeinsparung durch ungewolltes Öffnen im Antrieb der Tür sowie durch den Luftaustausch zu erwarten. Ebenso ergibt sich durch reduzierte Öffnungszyklen auch weniger Verschleiß am Türsystem, was zur weiteren Ressourcenschonung und verlängerten Wartungszyklen beiträgt.