Der Umwelt zuliebe: Entscheiden Sie sich immer für das nachhaltigste Produkt

/global/scaled/5184x2256x0x1180x1000x435/AAES-assaabloyentranceDE-Tor-Blog-Kosten und Energieeinsparungen-Lily flower.jpg

Nachhaltigkeit hat in der Bauindustrie einen sehr hohen Stellenwert erlangt. Umweltproduktdeklarationen sollen Ihnen deshalb dabei helfen, sich bewusst für umweltfreundliche Produkte zu entscheiden und diese einfach finden zu können. Unser neues Whitepaper zu diesem Thema erläutert das genaue Vorgehen.

Informationsflut und Balanceakt im Umweltschutz

Wir leben in einer immer komplexer werdenden Welt. Täglich werden wir von Informationen überflutet, aber was stimmt tatsächlich und was ist falsch? Wie können Sie als Einzelperson und Verbraucher immer die richtige – und beste – Entscheidung treffen? Die einfache Wahrheit ist: Meistens wird es Ihnen leider nicht gelingen.

Die meisten von uns möchten durch die bewusste Entscheidung für umweltfreundliche Produkte gezielt zur Nachhaltigkeit beitragen. Doch trotz bester Absichten ist es nahezu unmöglich, sich einen vollständigen Überblick über die besten Möglichkeiten zu verschaffen. Vielleicht sind bei einem gerade gekauften Produkt alle fossilen Rohmaterialien durch umweltfreundlichere Alternativen ersetzt worden – aber was ist dann beispielsweise mit dem Wasserverbrauch während der gesamten Lebensdauer des Produkts?

Nachhaltigkeit ist ein schwieriger Balanceakt geworden, bei dem zum Beispiel Dieselfahrzeuge ihren Status als ökologisch bevorzugte Wahl im Handumdrehen verlieren konnten und sich das Blatt von heute auf morgen wendet.

Hilfestellung bei fundierten Entscheidungen

Sowohl im beruflichen Zusammenhang als auch als Privatperson stehen Sie vor den gleichen Herausforderungen. Sind Sie im Bauwesen tätig, ein Zulieferer oder Auftragnehmer für Bauunternehmen, wächst der Druck beim Einkauf von Produkten und Baustoffen immer fundierte und umweltbewusste Entscheidungen zu treffen. Denn der Bau und Betrieb von Gebäuden hat große Auswirkungen auf die Umwelt – und das über den gesamten Lebenszyklus von Jahrzehnten hinweg. Von der Gewinnung der Rohstoffe über die Nutzung des Gebäudes bis zum Abriss und der Entsorgung oder Wiedergewinnung gibt es potenzielle negative Auswirkungen auf die Umwelt im Ganzen, aber auch auf Mensch und Tier im direkten Umfeld.

Die gesetzlichen Bestimmungen und die öffentliche Meinung sind starke Triebkräfte in Richtung Nachhaltigkeit. Der Trend geht heute dahin, dass Gebäudebesitzer, Investoren und Mieter sich zunehmend auf nachhaltige Bauweisen konzentrieren. War diese früher einer von vielen Faktoren, die ausschlaggebend dafür waren, ob ein Unternehmen geschäftsfähig blieb, so ist die Nachhaltigkeit heute mehr oder weniger der einzige Faktor, der zählt. Das führt uns zurück zur Frage: Wie treffen Sie die richtige Entscheidung?

So profitieren Sie von EPDs

Grüne Zertifizierungsprogramme für Gebäude, wie LEED und BREEAM, sind dabei eine große Hilfe. Sie sollen bei der Bewertung des Entwurfs, Baus, Betriebs und der Instandhaltung eines Gebäudes behilflich sein. Doch gleichzeitig wird der Markt mit zahlreichen verschiedenen Zertifizierungen überflutet. Wie können Sie also herausfinden, welche Auszeichnung wirklich für Nachhaltigkeit steht?

Hier kommen die sogenannten Umweltproduktdeklarationen (EPDs) ins Spiel. Offizielle EPDs ermöglichen nicht nur einen wertvollen direkten Produktvergleich, sondern berücksichtigen dabei auch den gesamten Lebenszyklus. EPDs sind nicht auf Baustoffe beschränkt, sondern können für praktisch jedes Produkt oder System verwendet werden.

Wenn Sie EPDs verwenden, nutzen Sie die folgenden Vorteile:

  • Transparente Umweltdaten, die Ihnen einen ausgewogenen Überblick über die wichtigsten Umweltfaktoren geben
  • Höhere Glaubwürdigkeit durch unabhängige Prüfungen
  • Ständige Produktverbesserungen in puncto Umweltschutz
  • Die Möglichkeit, Punkte bei LEED und BREEAM zu erwerben

Möchten Sie mit den Marktentwicklungen Schritt halten und Ihr Unternehmen zukunftssicher machen, erleichtern Ihnen EPDs die Wahl von Produkten und Materialien, die nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Ihren Betrieb sind.

Das klingt gut? Möchten Sie mehr über EPDs erfahren? Dann laden Sie unser neues Whitepaper herunter und erfahren Sie mehr darüber, was EPDs sind und wie sie erstellt werden. Und vor allem, wie Sie von ihrer Verwendung profitieren können. 

Download Whitepaper: Umweltproduktdeklarationen – was sie sind und wie sie verwendet werden

Die Nachhaltigkeit erhält in der Bauindustrie einen immer höheren Stellenwert. Die Entscheidung für energieeffiziente und nachhaltige Optionen ist heute von höchster Bedeutung, kann aber schwierig sein. Umweltproduktdeklarationen (EPDs) helfen Ihnen bei der besten Wahl auf der Grundlage einer Lebenszyklusperspektive. 

Dieses Whitepaper erläutert, was EPDs sind, wie sie erstellt werden und welche Vorteile sie Ihnen bieten. Dazu zählen: 

  • Transparente Umweltdaten 
  • Unabhängige Prüfungen, die die Glaubwürdigkeit erhöhen
  • Hinweise für ständige Verbesserungen
  • Die Möglichkeit, Punkte bei grünen Gebäudezertifizierungen zu erwerben