Gehen Sie kein Risiko ein. Tauschen Sie rechtzeitig die Hydraulikschläuche an Ihren Überladebrücken aus.

/global/scaled/883x441x0x150x883x441/AAES-assaabloyentranceDE-Instandhaltung und Modernisierung-Sicherheit-Hydraukikschlauchleitungen-hydraulikschlauch.jpg

Hydraulik-Schlauchleitungen sind Verbindungsmittel, die das Hydraulikaggregat mit den Hydraulikzylindern der Überladebrücken verbinden. Die Hydraulik- Schlauchleitungen übertragen den gesamten Systemdruck.

Sie werden dort eingesetzt, wo starre Rohre für die Energieübertragung nicht in Frage kommen. Aufgrund schadhafter Einbindung, Alterung, Korrosion, Verschleiß, Beschädigung u. v. m. stellen die Hydraulik-Schlauchleitungen eine besondere Gefährdung dar.

Beschädigte Hydraulik-Schlauchleitungen sind häufig Ursache für Probleme mit den Ladebrücken und daraus resultierend für schwere Personen- und Sachschäden.

Daher ist es erforderlich, die Hydraulik-Schlauchleitungen vor der ersten Benutzung und in regelmäßigen Abständen zu prüfen und im Fehlerfall oder aufgrund von Alterung auszuwechseln.

Die Gefahren bei beschädigten Hydraulikschläuchen an Überladebrücken:

  • Unerwartete, plötzliche Bewegung der Ladebrücke.
  • Bei Tätgkeiten im direkten Bereich der Brücke erhöhte Gefährdung aufgrund ausströmendem, unter Druck stehendem heißem Hydrauliköl.
  • Brandgefahr, da Ölnebel leicht entzündlich ist.
  • Umweltschäden sowie Unfallgefahr mit möglicherweise schweren Personenschäden.

Wann ist ein Austausch von Hydraulik-Schlauchleitungen notwendig?

Hydraulik-Schlauchleitungen sind generell bei folgenden sichtbaren Schäden auszutauschen:

  • Versprödung oder Korrosion der Außenschicht
  • Leckagen an den Armaturen oder Hydraulik-Schlauchleitungen
  • Beschädigung oder Deformation der Armatur
  • Herauswandern des Schlauches aus der Armatur
  • Beschädigung der Außenschicht bis zur Einlage
  • Blasenbildung, Quetschstellen, Schichtentrennung oder Knickstellen im druckbeaufschlagten Zustand oder bei Biegung
  • Verformungen, die der natürlichen Form der Schlauchleitung nicht entsprechen
  • Überschreitung der Lagerzeiten und/oder Verwendungsdauer gemäß Aufdruck

 

ASSA ABLOY Hydraulikschläuche

Rechtsgrundlagen

Die allgemein anerkannten Regeln der Technik wie Önorm und AUVAVorschriften (Österreich), Suva-Regeln und EKAS-Richtlinien (Schweiz) und DIN, VDE-Richtlinien, UV-Vorschriften (Deutschland) basieren auf Bestimmungen der EU über das Inverkehrbringen von technischen Einrichtungen und Geräten, mit dem Ziel, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz zu verbessern.

  • Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzgesetzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz) vom Oktober 2013.
  • BGR 237/DGUV-Regel 113-015 Hydraulik-Schlauchleitungen - Regeln für den sicheren Einsatz (Ausgabe 2008)
  • DIN EN 982, Sicherheit von Maschinen, – sicherheits- technische Anforderungen an fluidtechnische
  • Anlagen und deren Bauteile – Hydraulik