Moderne Projektabwicklung bei der Sri-Charleroi Feuerwache: Mit mehr Effizienz ins Detail gehen

Seit dem 1. Januar 2016 verwenden Samyn and Partners BIM bei allen Projekten. Doch der Architekt Philippe Samyn ist seit mehr als drei Jahrzehnten ein Vorreiter bei der Verwendung von Computern bei der Bauplanung. Sein Büro verwendete den ersten Grafikcomputer für die Gestaltungsarbeit, obwohl dafür aufgrund der komplexen Mathematik ein Doktor der Informatik nötig war, um das Programm zu bedienen.

Der Einsatz von BIM bedeutet, dass alle Mitglieder des 30-köpfigen Planungsteams – einschließlich der Geologen und örtlichen Historiker – einen sofortigen Zugang zu den Fachkenntnissen der anderen Beteiligten sowie zur bisher geleisteten Gestaltungsarbeit haben. „Das ist sehr spannend, weil alle eine bessere Kommunikationsweise entdecken“, sagt Samyn. „Wir steigen viel tiefer in die Projekte ein, als wir es jemals machen konnten – und das gilt auch für die Kunden.“

Mit einem offeneren, freien Kommunikationsfluss zwischen allen Beteiligten entsteht nicht nur ein effizienterer Gestaltungsprozess, sondern er kann auch viel besser ins Detail gehen – und die Details der Planung können von mehr Leuten wahrgenommen und verstanden werden. Und natürlich auch vom Kunden. Samyn ist von BIM überzeugt und sagt: „Jeder Architekt sollte BIM verwenden, um die Visionen der Kunden in wirklich lebenswerte Gebäude zu verwandeln.“ Sein Zugriff auf die BIM-Revolution ist einfach: Je mehr wir raffinierte Software einspannen können, desto freier sind wir bei der Planung von nachhaltigen modernen Gebäuden aus lokal beschafften Materialien wie Lehm, Bambus und Seilen.“

Das richtige Produkt für jede Anforderung

Unser gesamtes Portfolio an Tür- und Torlösungen sowie Verladesystemen finden Sie inklusive der Downloadoption Ihrer gewünschten Produktdatenblätter online. So können Sie jedes architektonische Vorhaben planen und umsetzen.