Ein Großmarkt mit BIM – die Zukunft des Planens, Entwerfens und Bauens

Während Poppe*Prehal schon seit einem Jahrzehnt mit 3D-Modellierung arbeiten, verwendeten sie beim Metro-Projekt jetzt zum ersten Mal Building Information Modeling (BIM).

Sie stellten fest, dass BIM während des Entwurfsprozesses ein nützliches Instrument ist, weil es die Kommunikation und Koordinierung mit den Bauingenieuren und dem Team, das die technischen Elemente des Gebäudes plante, deutlich vereinfacht hat. BIM ermöglicht es ihnen, auf einer für alle zugänglichen Plattform einfacher und klarer zu kommunizieren – damit jedermann jederzeit auf dem aktuellen Stand war.

Trotz aller unvermeidbaren Schwierigkeiten, die meist mit neuen Prozessen verbunden sind, war dies eine so positive Erfahrung, so dass Andreas Prehal davon ausgeht, dass sein Architekturbüro künftig alle Gebäude mit BIM bauen, planen und entwerfen wird.

Das richtige Produkt für jede Anforderung

Unser gesamtes Portfolio an Tür- und Torlösungen sowie Verladesystemen finden Sie inklusive der Downloadoption Ihrer gewünschten Produktdatenblätter online. So können Sie jedes architektonische Vorhaben planen und umsetzen.