Schiffswerften: Pendennis Schiffswerft, Großbritannien

/global/scaled/5616x2443x0x742x1000x435/AAES-DE-case-studies-images-Pendennis-shipyard-5616x3744px.jpg

Optimierter Betrieb und Imagewerbung auf einem Trockendock mit lichtdurchlässigem Gewebetor

Die Werft Pendennis in Falmouth entschied sich für ein Hangartor, um den Betrieb zu optimieren, das Geschäft zu steigern und Energiekosten zu senken.

Die vorhandenen Tore an der Pendennis Werft ließen sich aufgrund von Korrosion, Rost und verstopften Bodenführungen nur noch schwer öffnen. Die Werft benötigte eine Torlösung, die einfach zu bedienen war, eine maximale Durchfahrtsbreite hat und zudem den starken Windlasten, die in der Region herrschen, widerstehen könnte.

Gewünscht war optimaler Tageslichteinfall, sowie eine Reduzierung der Energiekosten und der Kohlendioxidemissionen. Zusätzlich sollte die exponierte direkte Lage an der Küste dazu genutzt werden, die Wahrnehmung der Marke Pendennis zu erhöhen.

Widerstand gegen Windgeschwindigkeiten von über 160 km/h

Das jetzt eingebaute Megadoor Gewebe-Hubtor für Werften ist für einen Widerstand gegen Windlasten von über 160 km/h ausgelegt, es ist bedienungsfreundlich und sein lichtdurchlässiges Gewebe erhöht den Tageslichteinfall in das Gebäude, verringert die Energiekosten und verbessert die Arbeitsbedingungen.

Das Tor schafft einen große Öffnung über die gesamte Breite des Docks und verfügt über keinerlei Bodenführungen.

Steigerung der Eigenmarke

Pendennis hat ein Logo mit den Abmessungen 20 mal 8 Meter am Torbehang angebracht, um die Bekanntheit seiner Marke zu steigern, da dieser Schriftzug vom Hafen von Falmouth aus nicht zu übersehen ist.

Produkte im Einsatz

Erfahren Sie mehr über die Produkte, die bei Pendennis im Einsatz sind:

Hangartore