Warum der World Green Building Council mit ASSA ABLOY kooperiert

ASSA ABLOY ist zum offiziellen regionalen Partner des World Green Building Council (WorldGBC) ernannt worden. Warum? Weil sich der WorldGBC für grüne, umweltgerechte Gebäude einsetzt, bei denen die negativen Auswirkungen auf das Klima und die natürliche Umwelt verringert oder vollständig abgebaut sind. Solche Gebäude sind nach Überzeugung des WorldGBC ausschlaggebend für die Schaffung einer besseren, nachhaltigeren Zukunft.

ASSA ABLOY wurde als ein europäischer regionaler Partner ernannt, weil das Unternehmen diese Überzeugung teilt. Die richtigen Entscheidungen zu treffen, um dieses Ziel zu erreichen, sind ein Kernstück aller Initiativen des Unternehmens. Drei Hauptfaktoren haben den WorldGBC dazu bewogen, ASSA ABLOY zu einem regionalen Partner und damit zu einem Einflussträger in der Branche zu machen: zukunftsorientiertes Denken, expansive Ideen und einen einzigartigen Input.

Zukunftsorientiertes Denken ist intelligentes Denken

Die Wurzel der Nachhaltigkeit ist, heute schon an morgen zu denken. ASSA ABLOY hat mit seinen Umweltproduktdeklarationen (EPDs) eine ausgezeichnete Maßnahme entwickelt, aus der ein solches zukunftsorientiertes Denken spricht. EPDs bieten Informationen und Transparenz über den vollständigen Lebenszyklus eines Produkts und dessen potenzielle Auswirkungen auf die Umwelt. ASSA ABLOY verfügt über mehr als 250 EPDs. Durch EPDs erhalten Bauunternehmen und Architekten die erforderlichen Daten für intelligente Entscheidungen bei Planung und Bau von Gebäuden. Zudem konzentriert sich ASSA ABLOY stark auf Servicemaßnahmen, durch die Produkte im Verlauf ihres Lebenszyklus modernisiert, nachgerüstet und noch umweltfreundlicher gestaltet werden können.

Erweiterung des Horizonts durch expansive Ideen

Bei Gebäuden wird der Begriff „grün“ häufig mit Energieeffizienz gleichgesetzt. Ein intelligenter Ansatz beim Energieverbrauch ist für die Branche äußerst wichtig. Deshalb produziert ASSA ABLOY automatische Tür- und Torsysteme, die Zugluft reduzieren, und Schlüsselkarten für Hotels, die den Stromverbrauch reduzieren. Doch Effizienz kann weit über den Energieverbrauch hinausgehen. Forschung und Entwicklung bei der Art und Weise, wie Produkte Gesundheit, Komfort und Wohlbefinden der Menschen in einem Gebäude beeinflussen können, ist nach Ansicht von ASSA ABLOY ein zentraler Gesichtspunkt, um sich als „grün“ zu bezeichnen. Faktoren wie Tageslichteinfall, Frischluftzufuhr und Reduzierung des Lärmpegels sind Aspekte, die geregelt werden können. Der Fokus auf die Effizienz der Menschen muss genauso wichtig sein wie der auf die Energie, die sie verbrauchen.

Der Wert eines einzigartigen Inputs

Das Europäische regionale Netzwerk des World GBC ist eine Gemeinschaft von 24 nationalen „Green Building Councils“ und deren mehr als 5.000 Unternehmensmitgliedern. Sie alle arbeiten zusammen daran, das Bewusstsein für grüne Gebäude und die Verfahren zu deren Errichtung voranzutreiben. Zu den regionalen Partnern zählen unter anderem E.ON (Energie), Knauf Insulation (Dämmung), Saint-Gobain (Werkstoffe), Skanska (Bau), UTC (Haus- und Industrietechnik), BASF (Chemie) und Stora Enso (Recycling-Materialien). Jedes Unternehmen leistet einen eigenen Beitrag als strategischer Berater des Netzwerks, und die spezifische Perspektive von ASSA ABLOY auf aktive und passive Materialien ist eine wichtige Stimme. Gemeinsam werden wir die sehr wichtige Aufgabe anpacken, eine Vision für die Einführung von nachhaltigen Gebäuden in ganz Europa zu schaffen.

ASSA ABLOY freut sich auf die Zusammenarbeit mit den anderen Partnern des WorldGBC und die Herausforderung, eine nachhaltige Wirkung für eine hoffentlich sehr grüne Zukunft zu erzielen.